Home / Impressum
Teufelsmoor-Rundfahrt
30. Rundfahrt Mai 2017
RTL - Mein Verein
Herbst-Ausfahrt 2018
Bremerhaven-Ausfahrt
Forum / Gästebuch
Zu guter Letzt + Links
 


Teufelsmoor- wer denkt hier nicht gleich an das berühmte Künstlerdorf Worpswede,
oder an ein unheimliches, geheimnisvolles, vom Nebel verschleiertes Moor mit tiefen Sümpfen und einer kichernden Moorhexe?  

Fahrradhilfsmotorfreunde dagegen denken an die traditionellen Rundfahrten durch das Teufelsmoor, die regelmäßig seit 1988 veranstaltet werden. Aber wissen Sie eigentlich, wie alles begann? Hierzu folgende Geschichte:
Das Teufelsmoor ist ein Gebiet, das zwischen dem Bremer Blockland und Bremervörde liegt, und wurde von 1750 bis 1800 vom Moorkomissar Jürgen Christian Findorff im Auftrage des hannoverschen Königshauses kolonisiert.
Die einzigen Verkehrsmittel waren bis 1900 die Torfschiffe, da es nur sehr wenige Wege gab, die man mit einem Pferdefuhrwerk befahren konnte. Das gesamte Teufelsmoor war durchzogen von Kanälen, damit die Bewohner den gewonnenen Torf mit Schiffen nach Bremen zum verkaufen befördern konnten. Eine erhebliche Verkehrsverbesserung trat 1900 mit der Eröffnung der Kleinbahn Bremen-Tarmstedt (im Volksmund "Jan Reiners") und 1909 mit der Bremervörder-Osterholzer-Eisenbahn ("Moorexpress") ein. Mit der Eisenbahn wurden nicht nur die Bewohner, Torf und Vieh nach Bremen befördert, sondern auch moderne Produkte (wie z.B. Baustoffe, Kunstdünger und Fahrräder) in das Moor gebracht. Jetzt konnte man in den größeren Dörfern beim Kolonialwarenhändler Fahrräder kaufen, die mit dem Zug gebracht wurden.


Bahnhof Grasberg/Wörpedorf der Kleinbahn Bremen-Tarmstedt ("Jan Reiners") auf einer Postkarte von 1902

Jetzt begann ein richtiger Boom, es gab um 1910 mehr Radfahrer-Vereine als Schützenvereine, heute ist es genau umgekehrt. Bis zum Kriegsende 1945 war das Fahrrad ein wichtiges Verkehrsmittel, da es bis dahin nur sehr wenige Autos und Motorräder gab, diese waren meist "Besserverdienenden" (wie z.B. Ärzte und Kaufleute) vorbehalten.
Nach dem Krieg gab es hauptsächlich nur noch die Fahrräder, welche jetzt mit einem Hilfsmotor ausgestattet werden konnten. Damals war das Teufelsmoor ohne Übertreibung eine absolute Hochburg für Fahrradhilfsmotoren, in jedem Dorf knatterten die Rex oder Flinks herum. In dieser Zeit hatten die "wichtigsten" Leute als erstes einen Fahrradmotor, sei es der Lehrer, Friseur oder Handwerker gewesen. Bis in die späten 60er Jahre gehörten die Fahrradhilfsmotoren zum gewohnten Straßenbild, da die Armut der Bevölkerung noch keine anderen Fahrzeuge zuließ. Die Mopeds oder Kleinwagen haben sich im Moor erst ziemlich spät durchgesetzt, während die Bremer Sonntagsausflügler bereits mit einem Borgward oder Lloyd das Künstlerdorf und die Umgebung besuchten. Obwohl die Jahre vergingen, blieben die Fahrradmotoren unvergessen, und Anfang der 80er Jahre setzte ein Oldtimer-Boom ein, der auch das Sammeln von Hilfsmotoren beinhaltete. Nach einem Oldtimer- und Fahrradhilfsmotorentreffen in Lilienthal-Kleinmoor 1987 reifte die Idee, eine Rundfahrt durch das Teufelsmoor zu veranstalten. Allerdings hat es fast ein dreiviertel Jahr gedauert, bis eine Genehmigung der Straßenverkehrsbehörde vorlag. Als wir am 8.Mai 1988 mit 35 Teilnehmern unsere erste Teufelsmoor-Rundfahrt unternahmen, wurden wir zuerst noch belächelt. Heute ist unsere Rundfahrt eine nicht mehr wegzudenkende Veranstaltung, die gerne von vielen Fahrradhilfsmotorfreunden genutzt wird. Bei jeder Rundfahrt wird möglichst ein anderes Ziel angesteuert, zum Teil mit Unterstützung örtlicher Gemeinden und Verkehrsvereine.



Diese historische Klinkerstraße ist inzwischen auch schon Geschichte...






Zeitungsfoto der ersten Rundfahrt










Hier ein Film von dieser Rundfahrt: Video-Film 8. Rundfahrt 23. Mai 1995





Dieses Treffen war der "Zündfunke" für unsere Teufelsmoor-Rundfahrten










Gustav im Gespräch mit dem Hilfsmotor-Buch-Autor Christian Ehlers





7. Teufelsmoor-Rundfahrt am 29. Mai 1994 (7:29 min.)

12. Teufelsmoor-Rundfahrt am 30. Mai 1999 (14:06 min.)

14. Teufelsmoor-Rundfahrt am 27. Mai 2001 (14:56 min.)

17. Teufelsmoor-Rundfahrt am 23. Mai 2004 (3:58 min.)

18. Teufelsmoor-Rundfahrt am 29. Mai 2005 (5:38 min.)

 
Top